Togo Waffeln

Heute probiere ich aus, die Schaumzuckermasse herzustellen, die zum Beispiel in Schokoküssen oder gefüllten Waffeln enthalten ist. Ich habe die Zutaten und die Zubereitung für den Blogeintrag etwas angepasst, damit es bei Euch noch besser gelingt, als bei mir. Grundsätzlich schmecken die selbstgemachten Togowaffeln super. Nur ist mein Schaumzucker etwas flüssig und süß geworden. Darum reduziere ich die Sirupmenge im Rezept.

Zutaten:

  • Eiklar von zwei großen Eiern
  • 100ml Wasser
  • 100gr Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL Kaliumtartrat (oder 1 TL Zitronensaft)
  • 1/4 TL Salz
  • fertige Waffelplatten (alternativ kann man auch Kekse oder Kuchen als Unterlage verwenden)
  • 200g Zartbitterkuvertüre
  • 3 EL Öl

Zubereitung:

  1. Wasser und Zucker unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Eiklar und Salz mit dem Mixer schlagen, bis ein fester Eischnee entsteht. Dann das Kaliumtartrat zugeben und weiter mixen.
  3. Die Zuckerwassermischung aufkochen, dann Vanilleextrakt und Honig zugeben. Den Herd ausschalten.
  4. Den heißen Zuckersirup unter ständigem Mixen in den Eischnee einrühren.
  5. Die Waffelplatten in Stücke zerteilen und mit der Schaummasse bestreichen, mit einem weiteren Stück zudecken.
  6. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, das Öl zugeben und rühren.
  7. Die Waffeln mit der Kuvertüre bestreichen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.