Kuchen fürs Volk

P1030185

Schon bei der Ankündigung der neuen Rubrik im Stand der Dinge schlug Rantheron vor, dass ich mich dem Marie Antoinette zugeschriebenen Zitat “Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen.” widmen sollte. Die Frage war, wie denn der Kuchen zu Zeiten der französischen Königin aussah. Die Antworten auf diese Frage sind überraschend. Das Zitat ist nicht von Marie Antoinette und der Kuchen ist kein Kuchen.

Phantomspeise_BannerIn dieser Folge gibt es eine Brioche eine – zugegeben elegante Variante – eines Brotes. Das erwähnte Rezept aus Maries Zeit findet Ihr hier (frz., S.14f)

Zutaten

  • 500g Mehl
  • 90g Zucker
  • 150 ml lauwarme Milch (habe die Menge nachträglich etwas erhöht, weil der Teig zu fest war)
  • 2 Eier
  • Backhefe
  • 100g Butter
  • 1TL Salz

Zubereitung

  1. Sämtliche Zutaten gründlich miteinander verkneten
  2. 2 Stunden aufgehen lassen, den Teig erneut kneten.
  3. Den Teig im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen
  4. Am nächsten Tag nochmals kneten, den Teig in eine Form geben und nochmals mindestens 30 Minuten aufgehen lassen.
  5. Im Backofen bei 180 Grad C ca 20-30 Minuten (bis goldbraun) backen.
  6. Fünf Minuten vor Ende der Backzeit ein Eigelb mit Wasser verrühren und die Brioche damit bepinseln.

3 Kommentare

  1. Danke für das großartige Rezept und die nette Vertonung :) Ich habe es gestern und heute nachgemacht und muss sagen das es sehr gut gelungen ist.

    Es ist richtig locker geworden und schmeckt einfach großartig.

  2. Pingback: Hobbykoch Podcast » Brioche Original

  3. Danke für die Aufklärung und das Rezept.
    Ich spreche mein Alias übrigens mit englischem “th” und Betonung auf dem ersten “o” aus…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.