Poffertjes

Poffertjes

Heute gibt es was Süßes aus Holland. Und wieder eine kleine Korrektur zu einem Irrtum in der Sendung: Die erwähnte Stroopwafel ist eine andere niederländische Süßigkeit, die knusprigen Eiswaffeln ähnelt. Poffertjes werden aber oft mit Stroop serviert, was bei uns als Zuckerrübensirup bezeichnet wird.

Zutaten

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 350 ml Milch
  • 1 Ei
  • Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • Puderzucker und Butter zum Garnieren
  • etwas Pflanzenöl zum Ausfetten der Pfanne

Zubereitung

  1.  Alle Zutaten (außer Butter und Puderzucker) gründlich vermischen, bis ein homogener Teig entsteht.
  2. Eine Pfanne mit Vertiefungen oder eine normale Pfanne mit einem mit Öl getränkten Küchenpapier oder einem Backpinsel ausfetten.
  3. Die Formen etwas mehr als halb füllen. Bei einer Pfanne einfach kleine Pfannkuchen formen.
  4. Nach wenigen Minuten prüfen, ob die erste Seite schon goldbraun ist. Dann die Poffertjes wenden und auf der anderen Seite backen.
  5. Mit Butterflocken und viel Puderzucker oder Zuckerrübensirup servieren.

Tipp: Kinder mögen den kräftig-nussigen Geschmack des Buchweizens manchmal nicht so gerne. In dem Fall kann man den das Mischungsverhältnis der Mehlsorten zu mehr Weizenmehl ändern oder ausschließlich Weizenmehl verwenden.
pofferties

So werden Poffertjes in Amsterdam hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.