Zigarrenbörek

Zigarrenbörek

In der zweiten Folge aus der Themenreihe zur türkischen Küche gibt es heute mit Schafskäse gefüllte sigara böregi. Damit könnt ihr zum Beispiel Vorspeisen und Salate bereichern oder einen fantastischen Snack für zwischendurch machen.

Zutaten

  • 1 Packung Yufka-Blätter
  • 200 g Schafskäse, zerkrümelt
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Flasche Sonnenblumenöl
  • optional: Knoblauch, weitere Gewürze und Kräuter

Zubereitung

  1. Die Yufka-Blätter sollen eine dreieckige Grundform haben. Manchmal bekommt man sie in dieser Form zu kaufen. Wenn nicht, kann man sie aber relativ leicht passend zuschneiden.
  2. Käse und Petersilie werden gründlich vermengt.
  3. Ca 1 EL der Käsemasse wird entlang dem breiten Ende des Dreiecks verteilt.
  4. Der Teig wird an den Seiten umgeklappt, dann wird er bis zur Spitze des Dreiecks aufgerollt. Die Spitze wird mit etwas Wasser angefeuchtet.
  5. Die vorbereiteten Teigröllchen werden in reichlich Öl frittiert. Am besten geht das in einer Pfanne mit hohem Rand, die etwa 1 cm hoch mit Öl gefüllt wurde.
  6. Die goldbraun gebacken Zigarrenbörek lässt man auf etwas Küchenpapier abtropfen und abkühlen. Am besten schmecken sie lauwarm.

2 Kommentare

  1. Hi Peter,

    da stimme ich Dir voll und ganz zu! Dieses Rezept eignet sich hervorragend, es mit Gemüse, Fleisch, Gewürzen und vielen anderen Zutaten zu variieren.

    Viele Grüße,
    Kai

  2. Diese Dinger kann man toll mit allem möglichen Kombis füllen. Sind dann nicht original aber Oliven, getrocknete Tomaten etc. Tsatziki als Dipp gehten dazu immer.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.