Türkische Linsensuppe

HKP190

Mit der sehr schmackhaften mercimek corbasi endet die türkische Themenreihe.

Zutaten

  • 300g rote Linsen, gewaschen
  • 2 große Kartoffeln, gewürfelt
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • optional: 2 Tomaten, gewürfelt
  • optional: 1 Knoblauchzehe
  • ca 2 Liter Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz nach Geschmack
  • Butter
  • Paprikapulver
  • optional: getrocknete Pfefferminze
  • optional: Tomatenmark

Zubereitung

  1. Karotten, Zwiebeln, Kartoffeln und Linsen in Olivenöl anschwitzen.
  2. Wasser zugeben, ca 20-30 Minuten kochen, gelegentlich umrühren.
  3. Suppe pürieren und abschmecken.
  4. Butter in einem weiteren Topf schmelzen, Paprikapulver zugeben und umrühren.
  5. Suppe in Suppenteller geben, Paprikabutter darüber träufeln. Mit Fladenbrot und Zitrone servieren.

2 Kommentare

  1. Moin Judith,
    das klingt super! Das werde ich auf jeden Fall auch einmal ausprobieren.
    Viele Grüße,
    Kai

  2. Hallo Kai, ich habe gestern diese Folge gehört und prompt Lust auf Linsensuppe bekommen. Wen wundert das auch?
    Jetzt wo es wieder Herbst wird (also mit 13 Grad und Dauerregen hier zumindest) wollte ich dir eine Variante der Linsensuppe für kühlere Tage dalassen.
    Zubereitung ist wie oben, Zutaten: Linsen, Karotte, Kartofeln, Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe. Der Unterschied liegt also nur in zwei Zutaten, die aber für ein ganz anderes Gericht sorgen: Curry und Ingwer.
    Für die Suppe nutze ich ein indisches Curry (mit Kurkuma, Koriandersamen, schwarzer Pfeffer, Vanille, Zimt, Ingwer, Kardamom, Nelken, Kreuzkümmel, Fenchel, Chili). Den gebe ich zu, wenn alle Zutaten fast fertig angeschwitzt sind. Das Ganze gieße ich dann gleich mit Gemüsebrühe auf und tue noch ein ca. Haselnuss-großes Stück geschälte frische Ingwerknolle dazu. Die kann nach Belieben am Ende der Kochzeit wieder rausgefischt werden, oder für Schärfe und Geschmack mit den anderen Zutaten püriert werden.

    Macht warm und satt :D

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.