Borschtsch

HKP213Aus dem Winter habe ich noch diese Episode übrig. Ein Klassiker der osteuropäischen Küche. Wie bei den meisten Eintopfgerichten gibt es unzählige Varianten von Rezepten. Ich habe meinen Borschtsch nicht gesäuert (Das geht mit Zitronensaft oder Essig) und das Tomatenmark vergessen. Das könnt ihr beim Nachkochen nach Geschmack tun.

Zutaten (für 4-6 Personen)

  • 500 g Rindersuppenfleisch
  • 1 Bund Suppengrün
  • Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 g Räucherspeck, durchwachsen
  • 1/2 Weißkohl
  • 300 g Rote Bete
  • vier große Kartoffeln, gewürfelt
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • Salz
  • Essig nach Geschmack
  • (in der Sendung vergessen) 1 EL Tomatenmark
  • neutrales Pflanzenöl
  • 1 Becher saure Sahne

Zubereitung

  1. Fleischbrühe aus Suppenfleisch, Gewürzen und Suppengrün kochen.
  2. Restliche Zutaten zerkleinern, in Öl etwas anbraten und in der Fleischbrühe kochen.
  3. Servieren, mit Suppenfleisch, saurer Sahne, gemahlenem Pfeffer und frischem Dill servieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.