Vietnamesische Hähnchenfasern

HKP247

Im Original heißt das Gericht KHÔ GÀ XÉ CAY. Ihr könnt mir hoffentlich verzeihen, dass ich gar nicht erst versucht habe, das auszusprechen.


In der Episode erwähnt

Vietnamesische Nudelsuppe (Phó) im Hobbykoch Podcast

Verküktheiten
Blog: http://verkuektheiten.blogspot.com/
Twitter: http://www.twitter.de/verkuektheiten
Instagram: http://www.instagram.com/verkuektheiten
Facebook: http://www.facebook.com/verkuektheiten

Rezept für vietnamesische Hähnchenfasern

500g Hähnchenbrustfilet
4 Scheiben Ingwer
3 Schalotten
(Kafir Limonenblätter)
1/2 TL Salz
in einen kleinen Topf geben, mit Wasser bedecken und ca. 10-15 Minuten kochen, bis das Fleisch gar ist. Dann das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen. Die Brühe aufbewahren!

2 Knoblauchzehen
3 Stangen Zitronengras
1 Schalotte
fein hacken,
1 EL braunen Zucker
1/2 EL Chiliflocken
1 EL Fischsoße
100 ml der Brühe vom Garen der Hähnchenbrustfilets
1/3 TL Fünf-Gewürzpulver
(optional 2 EL Öl)
mit dem zerzupften Hähnchenfleisch vermengen und dann in der Pfanne rühren, bis die Fleischfasern trocken sind.

Als Snack servieren oder als Beigabe zu Reis.

Fazit: Die Zubereitung ohne Öl hat mir geschmacklich besser gefallen, weil sie insgesamt aromatischer war, als die Variante, bei der die Gewürze erst in Öl angeschwitzt werden. Eventuell habe ich die Gewürzmischung aber nicht gleichmäßig aufgeteilt. Optisch haben sich die Varianten nicht stark unterschieden. Eventuell hätte ich etwas mehr Öl nehmen sollen, damit die gebratene Version knuspriger und damit leicht transparent wird. Daher habe ich jetzt keine weiteren Fotos gemacht. Ich werde sicher beides noch einmal probieren, denn beide Zubereitungsarten waren sehr schmackhaft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.