Kartoffelwaffel

Kartoffelwaffel

Ich habe ein Rezept ausgesucht, dass ich vor langer Zeit ausgetüftelt habe und immer mal wieder für Euch zubereiten wollte. Die Kartoffelwaffel. Funktioniert als eigenständiger Snack, als Beilage zu Fleischgerichten mit oder ohne Soße. Die Zubereitung des Grundteiges ist einfach und das Rezept bietet viel Spielraum für kreative Varianten.

Zutaten

  • 300ml Wasser (oder Milch, oder Sahne oder eine Mischung aus den genannten), heiß
  • 1 Päckchen Kartoffelpüreepulver
  • 1 Ei
  • Muskat
  • 1 gestrichener TL Salz (bei der Verwendung von Bacon ggf. etwas weniger)
  • optional: 25g Butter
  • optional: 50g Bacon, kross gebraten
  • optional: frische Kräuter wie Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch oder Knoblauch, fein gehackt
  • optional: grob geriebener Käse wie Gouda, Cheddar, Edamer

Zubereitung

  1. Wasser (bzw. Milch/Sahne) erhitzen, Muskatnuss und Salz zugeben und einrühren, vom Herd nehmen.
  2. Kartoffelmehl mit dem Schneebesen einrühren, (Butter zugeben) 5-10 Minuten quellen/abkühlen lassen.
  3. Ei zugeben, gründlich unterrühren.
  4. Optionale Zutaten wie Kräuter, Speck, Käse einrühren.
  5. Waffeleisen auf kleiner bis mittlerer Stufe aufheizen, 3-4 EL der Teigmasse auf jedes Feld geben, 5 Minuten backen und prüfen, ggf. weiter backen, bis die Waffel goldgelb ist.
  6. Vor dem Verzehr etwas abkühlen lassen.
Zutaten
Fertige Kartoffelwaffel

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.