Kürbiscurry

  • Heute haben wir wieder gemeinsam ein Rezept gekocht, und zwar dieses: https://www.kitchenstories.com/de/rezepte/susskartoffel-curry
  • Neu in unserer Gruppe ist Stephan.
  • Hier findest du unsere Telegram-Gruppe für alle Kochinteressierten: https://t.me/joinchat/A3klMBILYoiewKS01xbJJA

Kürbiscurry

Ein veganes, indisch inspiriertes Gericht
Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indisch
Keyword: asiatisch, Kürbis, Süßkartoffel, vegan
Portionen: 4 Personen
Autor: Kai Du
Cost: 15 Euro

Equipment

  • große Pfanne oder Wok
  • scharfes Küchenmesser
  • Schneidebrett
  • Schüssel(n)

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer etwa daumengroß
  • 1/4 Stück Hokkaido-Kürbis
  • 1 rote Paprika oder zwei rote Spitzpaprika
  • 10 Cherrytomaten
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Currypaste
  • 1 TL Currypulver
  • 500 ml Kokosmilch
  • 5 Blätter Minze
  • 5 Blätter Basilikum
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 handvoll Cashewnüsse
  • 1/4 Limette weitere Limettenspalten zum Dekorieren und nachsäuern
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Anleitungen

  • Das Gemüse (Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Paprika, Kürbis und Süßkartoffeln) in Würfel schneiden. Die Tomaten halbieren, an den Zuckerschoten die Enden entfernen.
  • Süßkartoffeln, Zwiebeln und Kürbis in Öl anbraten, nach 5 Minuten die Paprikawürfel zugeben, nach einer weiteren Minute Knoblauch, Ingwer, Tomatenmark, Currypaste und -pulver. Alles anschwitzen, dann mit der Kokosmilch aufgießen und köcheln lassen, bis die Kartoffel- und Kürbisstücke gar sind.
  • Zuckerschoten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Danach Cashewnüsse, die Kräuter und den Limettensaft zugeben, kurz erhitzen und servieren.

Notizen

Zum Curry kann man Reis oder indisches Fladenbrot servieren. Man kann das Gericht aber auch ohne Beilage wie einen Eintopf essen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.