Rüblitorte | Carrot Cake | Karottenkuchen

Werbung Bio-Karotten, Bio-Ingwer und Fair Trade Rohrzucker, sowie die anderen Zutaten für die Rüblitorte findest du bei natürlich bei Aldi.
Hier ist das Rezept für die Bio-Bowl, das ich in der Sendung erwähnt habe: Bio Bowl | ALDI Rezeptwelt (aldi-sued.de) /Werbung

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rüblitorte

Gericht: Nachspeise
Land & Region: Schweizerisch
Portionen: 8 Personen
Autor: Kai Du
Cost: 12 Euro

Zutaten

Für den Kuchen

  • 500 g Karotten, geschält und geraffelt
  • 250 g Buttermilch
  • 150 g Walnüsse oder andere Nüsse
  • 350 g Mehl
  • 3 TL Zimt, gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 150 g weißer Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 250 g Öl
  • 4 Eier

Für die Creme

  • 600 g Frischkäse
  • 250 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote

Anleitungen

  • Die Nüsse werden im Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze ca 10-15 Minuten angeröstet. Nach dem Abkühlen werden sie zerkleinert. Die geraspelten Möhren werden mit der Buttermilch vermengt. Die Zuckersorten werden einige Minuten mit den Eiern aufgeschlagen, bis eine helle, luftige Masse entsteht. Nun werden alle Zutaten für den Teig nach und nach verrührt, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Die Masse wird nun in eine oder mehrere Backformen gegeben und im bereits vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten gebacken. Die Backzeit verändert sich natürlich je nach Größe der Backform, daher mache auf jedenfall eine Stäbchenprobe. Nach dem Backen stürze den oder die Kuchen auf ein Auskühlgitter.
  • Für die Creme schlage die Butter zuerst mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote auf. Wenn der Zucker eingerührt und die Butter deutlich luftiger und heller ist, gebe nach und nach den Frischkäse hinzu.
  • Die Creme wird nun in und um den oder die Kuchen verteilt und nach Belieben dekoriert. Dann lässt man die Torte möglichst noch etwa eine Stunde abkühlen.

2 Kommentare

  1. 24. März 2021

    Vielen Dank, Irene!

  2. Anonymous
    21. März 2021

    5 stars
    Super leckeres Rezept! Es hat Spaß gemacht den Kuchen zu backen und zu essen. Der Geschmack ist tip top ausgewogen. Die gerösteten Walnußstücke im Teig poppen beim drauf beißen auf und liefern einen schönen Kontrast zur Creme. Vielen Dank für das teilen des Rezepts! Irene, eine treue Hörerin des Podcasts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.