Brezngugelhupf

Ich hatte noch eine Sendung herumliegen, die ich vor einiger Zeit aufgenommen habe. Die Sendung ist dieses Mal nicht sehr stark nachbearbeitet. Ihr bekommt also eine ganz naturbelassene Aufnahme. In der Sendung habe ich an einigen Stellen Schnittlauch und Petersilie verwechselt. Man kann ganz sicher auch Schnittlauch zugeben, gemeint war aber Petersilie :D

Brezngugelhupf

Eine schöne Beilage aus alten Brezn
Gericht: Beilage
Land & Region: Deutsch
Autor: Kai Du

Zutaten

  • 3 kleine Brezn
  • 1 Brötchen
  • 250 ml Milch
  • 1 Schalotte
  • 2 Eier
  • 25 g Butter
  • Petersilie

Anleitungen

  • Die trockenen Brezn und das Brötchen (ca 250g) grob würfeln und mit der erhitzten Milch übergießen. Alles durchmengen und durchziehen lassen. Die Schalotten werden fein gewürfelt und mit der fein gehackten Petersilie in der Butter glasig gedünstet.
  • Wenn die Mischung aus Brot und Milch und die gedünsteten Zwiebeln abgekühlt sind, werden diese vermengt. Die Eier werden getrennt, das Eiklar wird schaumig geschlagen und anschließend mit dem Eigelb in den Teig untergehoben.
  • Der Teig wird in eine Guglhupfform bei 170°Celsius für 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den Ofen gegeben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.