Kartoffelpuffer

Logo-Design_Holger
Dieses Logo Design von Holger ist sehr cool und knüpft an das vorige Design mit der Konservendose an. Ich hatte aber etwas Sorge, dass ich von der Firma Campbell oder den Erben von Andy Warhol verklagt werden könnte.
Logo_Holger2
Das zweite Design von Holger arbeitet mit den Symbolen für Koch/Kochen (Kochmütze, Pfannenwender, Kochlöffel) und Podcasting (Mikrofon). Auch dieses Design gefällt mir sehr.

 

 

 

Logo_Johannes 2
Der zweite Entwurf von Johannes zeigt, dass man mit verschiedenen Farben noch weitere Informationen vermitteln kann, z.B. vegetarische Rezepte in grün, usw. Im Hintergrund kann man Sendungsbilder einbetten.
Logo_Johannes
Johannes hat ein sehr schickes Design vorgeschlagen, in dessen Zentrum zwei gezeichnete Möhren stehen. Die große Möhre bin ich, die kleinere Möhre ist Vicky :D
Logo_Wusel
Das Design von Wuselartworks besticht durch seine klaren Formen. Durch die 3D-Konstruktion können auch andere Perspektiven oder animierte Logos, z.B. für Videoproduktionen erstellt werden.
Rezept drucken
4 von 1 Bewertung

Reibekuchen

Im wesentlichen bestehen Reibekuchen aus geriebenen Kartoffeln
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kartoffel, vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Autor: Kai Du
Cost: 2,50 Euro

Equipment

  • Bratpfanne
  • Pfannenwender
  • Küchenmaschine oder Küchenreibe
  • 2 Schüsseln

Zutaten

  • 2-3 kg Kartoffeln festkochend
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 100 ml neutrales Pflanzenöl zum Braten

Anleitungen

  • Die Kartoffeln und Zwiebeln werden geschält und dann geraspelt oder gerieben. Die entstehende Masse wird ausgedrückt und die Flüssigkeit aufgefangen.
  • In der aufgefangenen Flüssigkeit setzt sich Kartoffelstärke ab, die man in den Kartoffelteig zurückgeben kann. Die übrigen Zutaten werden hinzugefügt und gleichmäßig vermengt.
  • In einer Pfanne wird ein großzügiger Schuss Öl erhitzt. Dann werden mit einem Löffel Fladen aus dem Teig geformt. Mit dem Pfannenwender werden die Reibekuchen gewendet, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind.
  • Die gebratenen Reibekuchen auf einem Küchenpapier etwas abtropfen lassen, dann heiß oder kalt servieren, z.B. mit Apfelmus oder mit Sauerrahm und Lachs oder Salat.

Ein Kommentar

  1. Grillzombie
    14. August 2020

    4 stars
    Yeah, back to the roots, danke für das Rezept. Könnt’ ich auch mal wieder machen. Schöne Eingangsmusik, das Logo mit der Dose hätte mir zwar besser gefallen, aber auf mich kommt’s hier ja nicht an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.